Seite wählen
Teile diesen Inhalten mit Deinen Freunden ...
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
4 Minuten Lesedauer

Alles was du um dich drum rum siehst, war mal nicht mehr als eine Idee im Kopf eines Menschen. Allein durch die Vorstellungskraft und Phantasie schaffte er es in seinem Kopf ein Bild zu kreieren, das später Realität werden sollte.

„Phantasie ist wichtiger als Wissen.“ Albert Einstein.

Wieso ist es für unsere Ziele so wichtig die Methode der Visualisierung zu kennen? Welchen Unterschied macht es, sich mehr auf die Vorstellungskraft und die Visualisierung zu konzentrieren als auf das Sammeln von Informationen oder das Aufsetzen von Plänen/ Strategien?

Wie bereits erwähnt, existiert alles um uns zuerst in der Vorstellung. Durch Kreativität und Einbildungskraft werden die Bilder lebendig. Sie nehmen so sehr Gestalt vor dem inneren Auge an, dass die Personen schon das Gefühl haben, es wäre bereits da. Genau so handhaben es auch erfolgreiche Menschen. In ihrer Vorstellungskraft sind ihre eigenen Ziele und Träume bereits Wirklichkeit geworden. Sie erleben es mit allen Sinnen. Sie sind so geübt darin zu visualisieren, dass sie jederzeit die Bilder vor dem geistigen Auge erscheinen lassen können. Diese Technik ist auch das Fundament für deinen Erfolg. Du darfst lernen, die Ziele und Wünsche so lebendig wie es nur geht zu visualisieren. Wenn du nun dein möglichst starkes und lebhaftes innere Bild hast, kommen wir zum nächsten Schritt. Dein Verlangen.

Was nützt dir die beste Vorstellungskraft und Visualisierung, wenn du gar kein Verlangen danach hast? Werde dir über deine Wünsche und Ziele bewusst. Warum möchtest du es unbedingt haben oder machen? Was hast du davon? Wecke dein Verlangen, lass ein Feuer in dir entstehen! Es wird unglaubliche Energien freisetzen. Je besser deine Vorstellungskraft und je detaillierter deine Visualisierung ist, desto mehr wird es dich überzeugen und einnehmen. Lasse dich darauf ein. Geh mit all deinen Emotionen in diese Bilder. Der Vorstellungskraft dürfen keine Grenzen gesetzt werden. Kein Ziel ist zu groß, keine Idee zu unrealistisch! Denke daran, du setzt dir selbst die Grenzen. Das Universum hält alles für dich bereit. Beim Visualisieren darfst du daher grenzenlos unrealistisch sein 😉

„If you can see it in your mind, you can hold it in your hand“ Bob Proctor

Als nächstes kommen wir auf das Thema Glaube und Erwartung zu sprechen. Du hast nun sämtliche Ziele und Wünsche visualisiert. Durch deine Fantasie und Vorstellungskraft sind die Bilder so voller Leben, so bunt und ausdrucksstark, dass du völlig hin und weg bist. Du willst es unbedingt haben, unbedingt umsetzen! Du kannst es bereits fühlen, es wirkt so real! Sehr gut. Doch glaubst du auch wirklich daran, dass es Wirklichkeit wird? Hast du das Vertrauen, dass es funktioniert? Wirklich? Jederzeit? Zu 100%? Auch wenn das Außen noch was anderes sagt?

Die vergangenen Erfahrungen lassen die Menschen „realistisch“ sein. Sie haben ihre eigenen Vorstellungen und Bilder davon was machbar ist und was nicht. Selbst wenn ihre persönliche Vorstellungskraft ihnen wunderbare Bilder kreiert, so kommt ihr Verstand zu dem Ergebnis, dass es nicht machbar ist. Ihre Gedanken begrenzen ihre Fantasie. Hast du das gleiche Problem? Dann ist es an der Zeit an deinem Glauben zu arbeiten. Habe die Erwartung, dass alles genau so eintreten wird, wie du es visualisiert hast und wie du es haben willst.

Wieso sind Vertrauen, Glaube und Erwartung so wichtig für deine Visualisierung?

Beim Visualisieren kommt es einerseits auf die Vorstellungskraft an, andererseits muss deine Einstellung und deine Energie dahingehend stimmen. Das Gesetz der Anziehung besagt, dass du genau das anziehst, was du aussendest. Hast du nun Zweifel und negative Gedanken, wirst du auch negative Ergebnisse bekommen. Hast du positive Gedanken und sendest damit positive Energie aus, wirst du auch dementsprechende Resultate erzielen. Diese Methode ist sehr wichtig. Du benötigst dafür auch keine Informationen, wie genau du deine Ziele erreichen kannst. Du darfst lernen, auch ohne viel Wissen deine Visualisierung und deinen Glauben aufrecht zu erhalten. Das bedeutet ganz schön viel zu verlernen 😉

Um deiner Kreativität und Vorstellungskraft richtig freien Lauf zu lassen, nimmst du dir am besten Zeit und Ruhe. Zieh dich zurück, geh spazieren. Noch besser ist es vorher zur Ruhe zu kommen, um Ordnung in den Gedankenstrudel zu bringen. Diese Technik bewirkt, dass du dich vollkommen entspannst und dein Unterbewusstsein öffnest. So präsentieren und visualisieren sich längst verdrängte Gedanken und Ideen. Du lernst mit der Zeit immer schneller in den Zustand der Entspannung zu kommen. Hier beginnt der kreative Prozess. Sobald du dein bewusstes Denken ausschaltest, und dem Unterbewusstsein die Freiheit gibst sich ausdrücken, läuft deine eigene Vorstellungskraft auf Hochtouren. Deine Vorstellungen werden sich von ganz allein ausbauen. Beim Visualisieren solltest du auch nichts erzwingen wollen. Geh es mit Leichtigkeit an. Unter Druck und Stress kannst du keine positive Visualisierung zu Stande bringen.

Die Bedeutung der verschiedenen Themen wird dir richtig bewusst, wenn du es ausprobierst und Erfolg hast. Dir, und auch anderen Menschen werden bereits nach kurzer Zeit die Unterschiede in deiner Persönlichkeit und in deinem Leben auffallen. Nun kannst du von selbst lernen, welche Schritte du gehen musst, um in deine Kraft und zu deinen Zielen zu kommen. Oder du suchst dir Unterstützung von jemanden, der bereits dort ist, wo du noch hin möchtest. Ein eigener Mentor hat den Vorteil, dass er dir aus den eigenen Erfahrungen und Werdegängen heraus Anleitung geben kann. So ersparst du dir viel Zeit, Kraft und Geld. Du brauchst nicht erst selbst verschiedene Dinge auszuprobieren und zahlreiche Fehler machen, um den richtigen Weg zu finden.

Auch wenn du eine grandiose Vorstellungskraft hast und deine Ziele lebendig visualisiert hast, musst du auch ins Handeln kommen und auch alles umzusetzen. Und da ploppen dann gerne viele tolle Glaubenssätze auf, die immer wissen, wie sie dich davon abhalten können. Doch erst durch die Umsetzung wird deine Visualisierung Realität.

Lass uns deinen Glaubenssätzen an den Kragen gehen! Schreibe uns eine Nachricht an folgende E-Mail-Adresse: [email protected] Wir freuen uns auf Dich!

Von Herzen,

Patrick und Theresa

Weitere Blogartikel für Dich:

Willst Du oder willst Du nicht?

Willst Du oder willst Du nicht?

Im Bereich des Sports ist es allen bekannt. Dass dein Geist und dein Wille entscheidend sind für deinen Sieg. Stell dir folgende Situation vor. Du trainierst seit Jahren, hast dein Ziel klar vor Augen. Du hast es durch alle Vorrunden geschafft. Mit...

mehr lesen
Mehr in der gleichen Zeit schaffen

Mehr in der gleichen Zeit schaffen

Es betrifft so gut wie jeden auf der Welt. Insbesondere Selbstständige oder Unternehmer. Du hast Berge voller Arbeit und Aufgaben zu erledigen, hast keine Ahnung, an welcher Stelle du anfangen sollst all die Aufgaben abzuarbeiten und wo überhaupt die...

mehr lesen
Wie Du das Leben siehst, so ist es

Wie Du das Leben siehst, so ist es

Wer kennt sie nicht - die ewigen Nörgler. Egal, was in ihrem Leben passiert, ist alles Mist. Ihr Fokus liegt immer auf dem Negativen. Sie finden immer Gründe, um etwas madig zu reden - wieso etwas nicht gut ist oder funktionieren kann. Dann gibt es...

mehr lesen
Dein Magnetismus – Erwarte Erfolg!

Dein Magnetismus – Erwarte Erfolg!

Es gibt Phasen, da läuft alles wie am Schnürchen und all deine Unternehmungen bringen dich erfolgreich deinem Ziel näher. Dann gibt es Phasen, da denkst du dir "Läuft. Zwar rückwärts und bergab, aber läuft." Von Erfolg weit und breit nichts zu sehen....

mehr lesen
Teile diesen Inhalten mit Deinen Freunden ...
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
KOMM IN UNSERE FB-GRUPPE!

Visualisieren statt studieren und ackern

von PatrickK Lesedauer: 4 min
0