fbpx
Seite auswählen
Teile diesen Inhalten mit Deinen Freunden ...
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
4 Minuten Lesedauer

Worauf konzentrierst du dich den ganzen Tag?

Manche Dinge schleichen sich Stück für Stück ein. Bestimmte Paradigmen, Denkmuster und Gewohnheiten. Es gibt unzählige Beispiele, wie die Menschen im Laufe der Zeit ihre eigenen Ziele aus dem Blick verlieren, und sich nur noch um die Bedürfnisse und Wünsche anderer kümmern. Du möchtest dich schon seit langer Zeit ein Unternehmen, stellst es jedoch hinten an, weil es deinem Partner zu unsicher ist. Eigentlich möchtest du ein Seminar besuchen, aber es steht an diesem Wochenende der 80. Geburtstag der Oma an. Oder du gehst doch mit deinen Freunden weg anstatt dich um dein Unternehmen zu kümmern. Schaust mit Fernsehen obwohl du noch einige gute Bücher auf dem Tisch liegen hast.

Kennst auch du diesen Punkt, an dem du deine eigenen Ziele aus dem Blick verloren hast?

Oft ist es auch so, dass du irgendwie unzufrieden bist und merkst, dass sich etwas verändern muss. Dein Business, dein Umfeld, deine Freizeitaktivitäten, deine Gesundheit. Oder du möchtest etwas in deiner Beziehung verändern. Doch so richtig weißt du nicht wie es aussehen soll wenn es fertig ist. Dafür weist du ziemlich genau, was du nicht mehr willst. So wie die meisten Menschen. Eventuell machst du ein paar Dinge anders in dem Glauben, sie würden dich in eine andere Richtung bringen. Ein konkreter Plan fehlt jedoch. Somit lebst du in den Tag hinein, machst hier und dort etwas… am Ende des Tages ist zwar die Zeit vergangen, und du sahst auch schwer beschäftigt aus, messbare Ergebnisse oder Erfolg kannst du trotzdem nicht vorweisen. Deine Welt sieht weiterhin genauso aus wie noch vor ein paar Wochen, was sehr frustrierend sein kann.

Auf diese Weise kommst du nicht an deine Ziele oder zum Erfolg. Wieso ist das so?

Die meisten Menschen haben kein Wissen über das Thema Naturgesetze, die immer wirken. Auch hier spielt das Gesetz der Anziehung stark mit rein. Wenn du dir immer wieder vor Augen führst, was du nicht willst, sendest du genau diese Schwingungen aus und ziehst somit diese Umstände in dein Leben die du eigentlich meiden willst. Lerne daher, deine Wünsche und Ziele stets positiv zu formulieren!

Dies ist ein wichtiger Punkt. Ein anderer starker Faktor für deinen Erfolg ist dein Fokus. Worauf liegt dein Fokus?

Wir möchten an dieser Stelle auf einen bestimmten Erfolgsfaktor eingehen. Den Willen der Menschen. Ohne einen starken Willen ist es schwierig, einen Fokus zu besitzen. Deine Aufmerksamkeit und dein Interesse wird von einer Sache zur nächsten springen. Wichtig ist auch dein freier Wille, es bringt nichts, nur die Erwartungen anderer zu erfüllen. Du besitzt keine Motivation oder erfolgreiche Absicht hinter deinen Handlungen. Eine super Methode um die Tage rum zu bekommen, ohne sie mit Aufgaben oder Inhalt gefüllt zu haben, die dich deinen Zielen näher bringen. Wenn du nun etwas gefunden hast, was dich wirklich erfüllt und antreibt, sieht das ganze Thema schon anders aus. Dein Verhalten ist zielgerichtet, fokussiert und du möchtest voran streben. Dein Wille ist somit ein sehr wichtiger Erfolgsfaktor zur Erreichung deiner Ziele.

Um dich dabei zu unterstützen, haben wir noch einige hilfreiche Übungen für dich. Ein wichtiger Faktor für deinen Erfolg liegt in der Fähigkeit der Konzentration. Wenn du dich auf das konzentrieren kannst, was du in deinem Leben verändern oder verbessern willst, ist der Weg zu deinem Ziel geebnet. Hast du keine Konzentration oder ein Ziel, auf was du dich fokussieren kannst, wirst du schnell zum Spielball der äußeren Umstände. Du springst so, wie es andere von dir verlangen, was dich deinen Zielen kein Stück näher bringt. Wieso auch nicht? Schließlich hast du nichts besseres zu tun. Ohne eigene Ziele und einen festen Willen dahinter.

Um die Fertigkeit der Konzentration zu erlernen und deinen mentalen Fähigkeiten zu üben stellst du eine Kerze vor dich hin. Schau in die Flammen, komm zur Ruhe und leere deinen Geist. Es geht nur darum, die Flammen zu beobachten. Alternativ kannst du auch einen Punkt an die Wand malen/kleben und diesen fokussieren. Wiederhole regelmäßig dieses mentale Training und du wirst merken, dass du immer länger konzentriert bleiben kannst.

Wenn du es schaffst, deine Konzentration auf deine Ziele und Wünsche zu lenken, wirst du bald feststellen, dass sie sich erfüllen. Es muss so geschehen. Gott sei Dank sorgen die Naturgesetze dafür. Du ziehst automatische die Dinge an, die du in Form von starken positiven Schwingungen und Energie aussendest. Mit deiner Willenskraft kreierst du dir erfolgreich dein Traumleben.

Jetzt kann es passieren, dass du eine ganze Liste von Dingen hast, die du gern umsetzen oder besitzen möchtest. Es ist klasse so viele angestrebte Ziele und Wünsche zu besitzen, leider läufst du an dieser Stelle Gefahr, dich zu verzetteln. Lege deinen Fokus auf ein oder maximal zwei Ziele gleichzeitig. Nicht mehr. Sonst teilt du deine Aufmerksamkeit auf die Dinge auf und steckst nicht genügend Energie und Emotionen in diesen Wunsch. Es ist so als würdest du vor zwei oder mehreren Monitoren sitzen. Das funktioniert nicht. Du wirst keinen der Filme voll wahrnehmen können.

Eventuell merkst du sehr schnell beim Aufschreiben deiner Ziele, wie dein Unterbewusstsein mit seinen Paradigmen versucht, dich von der Umsetzung abzuhalten. Dinge wie „das brauchst du doch gar nicht.“, „was werden die anderen dazu sagen?“,“das ist zu viel Risiko, da gehe ich lieber auf Sicherheit.“ Es gibt eine ganze Liste kreativer Einwände, die du zu dir selbst sagen kannst und die dich von deinen Zielen wegbringen wollen. Um das zu verhindern, gibt es ein paar Tricks.

Einer davon ist die Goal Card. Auf diese Karte schreibst du dein klares Ziel und trägst sie immer bei dir. Du kannst dir auch nochmal dein Ziel auf eine extra Karten schreiben und an eine Stelle aufhängen, die du immer siehst. Zum Beispiel am Badspiegel. Entscheidend ist, dass du dir deine Ziele so vorstellst, als wären sie schon Realität. Wie fühlt es sich an? Schwelge richtig in deinen Emotionen und positiven Gefühlen. Eventuell fällt es dir am Anfang schwer. Keine Sorge, deine mentalen Fähigkeiten sind wie ein Muskel der trainiert werden kann. Je mehr Erfahrung und Training du hast, desto schneller kannst du deine Ziele visualisieren. Diese Fähigkeit ist der bedeutsamste Erfolgsfaktor.

Wenn dir deine Ziele bewusst sind, kannst du anfangen die ersten Schritte zu planen. Erstelle dir einen Wochenplan mit den wichtigsten Aktivitäten. Arbeite ihn Punkt für Punkt ab. Dies hilft dir nach der Zielsetzung ins Handeln zu kommen und den Überblick zu bewahren. So hast du nicht nur die mentalen Fähigkeiten trainiert, sondern auch noch angefangen deine Visionen wahr werden zu lassen.

Denke daran, du bewegst dich dorthin, wo du hinschaust. Was du im Blick hast. Lerne daher, ihn fest auf dein Ziel zu richten, lass alle Ablenkungen außen vor, und du wirst es erreichen. Wenn du noch weitere Informationen haben möchtest sind wir gern für dich da.

Von Herzen,

Patrick und Theresa

Weitere Blogartikel für Dich:

Machen, Machen, Machen – MACHEN!

Machen, Machen, Machen – MACHEN!

Kennst du diese Menschen, die Ewigkeiten studieren, immer mehr Wissen anhäufen, jedoch im Alltag und später im Job nicht voran kommen? Diese Menschen besitzen einen unheimlich großen Wissensschatz, ihr Bewusstsein ist vollgestopft mit Informationen,...

mehr lesen
Damit beginnt jede Erfolgsstory

Damit beginnt jede Erfolgsstory

Wir kennen jemanden, der die Idee eines vegetarischen Restaurants hatte. Schon vor 10 Jahren. Er verwarf die Idee wieder mit der Begründung, dass sie zwar Potenzial habe, es jedoch nicht genügend Menschen geben würde, die das anspricht. Das Ergebnis...

mehr lesen
Du bist die Summe Deiner Gewohnheiten

Du bist die Summe Deiner Gewohnheiten

Es ist Montag Morgen 8 Uhr. Eigentlich sollte das Meeting pünktlich anfangen, doch mal wieder warten sie auf einen Kollegen, dessen Gewohnheit es ist, zu spät zu kommen. Was sich wahrscheinlich auch nie ändern wird. Alle anderen fragen sich...

mehr lesen
Teile diesen Inhalten mit Deinen Freunden ...
Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter

Nicht nur Deine Kamera besitzt einen Fokus

von PatrickK Lesedauer: 5 min
0